Trockenfutter: Hund-Grundnahrungsmittel Nr. 1

Das klassische Hundetrockenfutter ist ein Alleinfutter für Hunde. In diversen Geschmacksrichtungen zu kaufen fällt die Wahl des richtigen Trockenfutters oft nicht leicht. Der Hund soll eine vollwertige und ausgewogene Mahlzeit zu sich nehmen, und es soll ihm schmecken und bekommen. Viele Hunde leiden heute an Unverträglichkeiten. Themen wie Barfen und Bio werden heiß diskutiert. Für Hunde und Ihre Besitzer zählt letztlich nur die Frage: Schmeckt es meinem Hund und hält es ihn gesund? weiterlesen

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Trockenfutter: Hund-Grundnahrungsmittel Nr. 1

Geflügel, Wild und Seelachs Trockenfutter, Hund und Ernährung

Das Trockenfutter ist für Hunde der wichtigste Lieferant für Vitamine und Nährstoffe. Die Vielseitigkeit des Futters zeigt sich in der in der Individualität. Trockenfutter und zum Teil gar Nassfutter Hund & Welpe oder Hundeleckerlies bekommen Sie speziell für Allergiker, Rassen wie Labradore und Golden Retriever oder zugeschnitten auf die Agilität oder das Alter (Junior, Adult, Senior).

Die Geschmacksrichtung gibt Ihr Hund vor, sein Magen die Verträglichkeit. Trockenfuttersorten mit einem hohen Anteil an Getreide werden von Hunden oft nicht vertragen und verdaut. Achten Sie also stets auf die Zusammensetzung des Futters. Hunde sind zwar, wie ihr Vorfahre der Wolf, Fleischfresser, benötigen jedoch auch Öle, pflanzliche Kräuter und Gemüse (Nahrungsergänzung Hund). Speziell für Lebensmittelunverträglichkeiten wurde daher getreidefreies Hundefutter entwickelt.

Nassfutter, Futterzusätze, Trockenfutter Hund: Was füttere ich?

Generell gilt: bitte schießen Sie sich nicht von Anfang an auf eine Ernährungsart ein. Nicht jeder Hund verträgt gekochtes oder rohes Fleisch oder Trockenfutter als Basisfutter. Jeder Hund ist anders, genauso wie seine körperliche Beschaffenheit. Sicherlich benötigen Welpen eine speziellere Ernährung als Senioren, auch die Aktivität des Hundes spielt eine große Rolle.

Ähnlich wie Katzen können Hunde bei Hundefutter sehr eigen sein. Nassfutter ist in Kombination mit Trockenfutter für Hunde natürlich eine schmackhafte Abwechslung. Dann und wann ein Leckerlie freut den Hund und hält auch seine Zähne auf Trapp. Im Bereich Trockenfutter Katzen und Hunde zählen auch jeweils die gleichen Parameter (Tieralter, Rasse, Aktivität), so dass Sie die Logik der Futterwahl auf beide Haustiere anwenden lässt.

Tipp: Probieren Sie mehrere Futtersorten aus und kaufen Sie anfangs kleine Mengen. Die Reaktion Ihres Hundes wird Ihnen verraten, welches Futter er am liebsten mag und am besten verträgt.

Beachten Sie jedoch auf die benötigten Vitamine und Nährstoffe. Die Unterscheidungsmerkmale Alter und Aktivität sind sehr wichtig!