Kleintierbedarf für kleine Mitbewohner im Kleintier-Shop

Kaninchen, Hamster und Co

Nebst Hund und Katze gehören Kleintiere bzw. Nagetiere noch immer zu den beliebtesten Haustieren. Zumeist Kinder starten mit der Fürsorge für kleine Nager und lernen so Verantwortungsbewusstsein für ein kleineres Lebewesen. Da sich Meerschweinchen, Kaninchen und Co. jedoch nicht so deutlich ausdrücken können wie Hund und Katz brauchen Sie meist viel mehr Aufmerksamkeit.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
30 von 30
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
neu
Bunny ChinchillaTraum basic                               1,2 kg
Bunny ChinchillaTraum basic...





Inhalt 1.2 kg (9,58 € * / 1 kg)
11,49 € *
30 von 30

Kleintierbedarf für kleine Mitbewohner im Kleintier-Shop

Wohnen, essen, wohlfühlen – Kleintierbedarf für Maus, Hase und Co.

Kaninchen, Hamster, Maus, Meerschweinchen, Ratte, Frettchen, Chinchilla, Degu

Nager ist nicht gleich Nager. Frettchen sind beispielsweise Fleischfresser benötigen einen ganz anderen Futtermix als kleine Meerschweinchen. Auch die Käfiggröße und deren Aufbau variiert natürlich stark, zumal nicht alle Kleintiere draußen in Ställen oder Freigehegen gehalten werden können.

Kleintierfutter: Vitamine und Nährstoffe in der richtigen Kombination

Das klassische Nagerfutter wird durch frisches Heu und Raufutter ergänzt. Für den Snack zwischendurch kommen im Frühjahr frischer Löwenzahn oder auch Vitamindrops in den Napf. Auch frisches Gemüse und Obst sind Delikatessen und Leckerchen im Kleintieralltag und lassen Meerschweinchen oder Mäuse fröhlich quieken.

Informieren Sie sich vorher gut über die Ess- und Ernährungsgewohnheiten Ihres Nagetiers, je nach Art variieren die Vorlieben und Futtergewohnheiten erheblich. So besteht das klassische Hamster- bzw. Kaninchenfutter nicht aus Fleischanteilen, wie es das Futter von fleischfressenden Frettchen tut.

Glänzendes Fell und kurze Krallen – Kleintierpflege: Zubehör für Nagetiere

Da sich Nagerkäfige häufig in Wohnräumen befinden, ist neben der permanenten Reinigung des Käfigs auch die Pflege des Nagers sehr wichtig. Werden die Krallen eines Meerschweinchens oder Kaninchen zu lang, biegen und drehen sich und bereiten dem kleinen Tierchen zunehmend schmerzen. Zur Vorbeugung sollten Sie nach Absprache mit einem Tierarzt die Krallen mit einer Krallenschere kürzen.

Fleckenentfernungsmittel und Geruchsneutralisierer sollten Sie im Falle von freilaufenden Wohnungsnagern stets in der Nähe haben. Gesunde Nager sind fröhliche Nager und haben glückliche Besitzer.

Nagerkäfig: Auf die Größe kommt es an!

Es gibt kaum etwas Grausameres als einen zu kleinen Käfig. Genügend Lauffläche und ausreichende Kletter- und Spielmöglichkeiten sollten kleinen Tieren gegönnt werden, auch gerne freien Auslauf in einem Freilaufgehege an der frischen Luft. Neben dem Kleintierstall in einer gewissen Größe für Hamster, Mäuse oder auch Chinchillas gehören freie Gehege und auch Ställe zum wichtigsten Kleintierbedarf.

Für Mäuse und Ratten empfiehlt sich ein auch Terrarium oder ein Becken der Aquaristik. Sie schaffen es nämlich regelmäßig, aus Käfigen zu entkommen.

Zum weiterführenden Kleintierbedarf gehören außerdem Einstreu und auch Stroh in den unterschiedlichsten Variationen, zu finden in der übersichtlichen Kleintier-Shop-Kategorie Kleintierzubehör.

Das richtige Nagerzubehör für clevere Kleintiere

  • Nagernapf, -tränke und Raufen
  • Tunnel, Brücken und Häuschen
  • Nagerspielzeug
  • Kleintierstreu (Weichholz-Span oder auch Maisgranulat) & Kleintierstroh

Um einen angenehmen Käfiggeruch und die Gesundheit Ihrer Haustiere zu bewahren und zu gewährleisten, sollten Sie den Käfig in regelmäßigen Abständen einer ausgiebigen Dusche unterziehen. Streu und Stroh sind stets zu wechseln, wobei auch die Einstreu von Tier zu Tier variiert. Um sich zu verstecken und Höhlen zu bauen, brauchen Hamster zum Beispiel wesentlich mehr Streu und Heu als Kaninchen.