Das passende Rattenfutter für Ihre Nager

Ratten zwar Allesfresser, jedoch wird Ihre Hausratte nicht jedes Futter annehmen. Ratten sind besonders intelligente Tiere und haben eine ausgezeichnete Nase. Spezielles Rattenfutter ist daher äußerst ausgewogen und sollte auch nur frisch gefüttert werden. Wird Tierfutter nicht richtig gelagert, kann es keimen, schimmeln oder gar von Parasiten befallen werden. Ernähren Sie Ihre Ratten artgerecht, ein Mix aus Trockenfutter, Frischfutter und tierische Nahrung. weiterlesen

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bunny RattenTraum basic                                          4 kg
Bunny RattenTraum basic...





Inhalt 4 kg (8,00 € * / 1 kg)
31,99 € *
Bunny RattenTraum basic                                       1,5 kg
Bunny RattenTraum basic...





Inhalt 1.5 kg (8,66 € * / 1 kg)
12,99 € *
Bunny RattenTraum basic                                        500 g
Bunny RattenTraum basic...





Inhalt 0.5 kg (11,98 € * / 1 kg)
5,99 € *
JR Farm Food Ratte Adult 500g
JR Farm Food Ratte Adult 500g





Inhalt 3 kg (1,36 € * / 1 kg)
4,09 € *
Brit Animals Rat Complete 1,5 kg
Brit Animals Rat Complete 1,5 kg





Inhalt 1.5 kg (7,99 € * / 1 kg)
11,99 € *

Das passende Rattenfutter für Ihre Nager

Rattenfutter: pflanzlich, tierisch, schmackhaft

Ausgewobenes Rattenfutter besteht aus Getreide, Keimen, Nüssen, Kräutern und auch Gemüse. Trockenes Nagerfutter enthält eine große Menge an Vitaminen und fördert somit die aktive Gesundheit von Hausratten. Um dem klassischen Rattenfutter mehr Samen zuzufügen, hat sich die Beigabe von Vogelnahrung bewährt. (Wild- und Exotenfutter und Futter für Sittiche und Papageien finden Sie in unserem Vogelshop!)

Ratten sind wie ihre Mäuse-Verwandten Jäger und Sammler und finden ihr Futter am liebsten selbst. Neben einer kleinen Portion Trockenfutter können Sie sich und Ihren Nagern ruhig den Spaß gönnen und Rattenfutter im Käfig zu verstecken. Bringen Sie Hirsekolben am oberen Ende des Käfigs an oder nutzen Sie Pappen und Kartons, durch die sich die Ratte erst durchknabbern muss.

Tipp: Da Ratten auch problemlos Frischfleisch essen können, kann neben Vogelnahrung auch spezielles Frettchenfutter dem Rattenfutter untergemischt werden.

Rattenfutter: Vollwertige Kost

Im Gegensatz zu Kaninchen und Meerschweinchen brauchen Ratten kein Heu zum fressen. Als Hamsterfutter und Degufutter deklariert, nutzen Ratten bereitgestelltes Heu wie Hamsternager und Degus auch vermehrt zum Bauen und Buddeln. Als Snack für zwischendurch haben sich Katzen- und auch Hundeleckerlies als besonders beliebt herausgestellt. Auch frisch gewaschenes Obst und Gemüse wird gern angenommen und vernascht. Prüfen Sie regelmäßig, ob das Frischfutter auch komplette verzehrt wurde.

Wenn Ihre Ratte auf frisches Gras, Kräuter oder auch Blüten steht, darf auch dieses verfüttert werden. Ähnlich wie intelligente Katzen werden Ihnen Ihre Ratten schon zeigen, welches Rattenfutter gewünscht ist und auf welches Futter Sie gerne verzichten.

Achtung: Achten Sie auf eine hygienische Fütterung. Pellets und weiteres Futter sollten nicht zu lange im Käfig liegen. Ratten sind zwar äußerst reinlich, durch die Einstreu kann die bereitgestellte Nahrung dennoch verunreinigt werden.