Wellensittich-Futter: Samenkörner als Grundnahrungsmittel

Spezielles ausgewiesenes Wellensittichfutter enthält eine Vielzahl abwechslungsreicher Samenkörner (Saat, Hirse, Hafer,…) mit vielen benötigten Nährstoffen. Hirse ist dabei der größte Lieferant von Mineralstoffen und enthält neben Eisen auch Silizium oder Magnesium. Schon weniger Löffelportionen Körnerfutter am Tag erfüllen den Bedarf an Wellensittich-Futter vollkommen. weiterlesen

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Wellensittich-Futter: Samenkörner als Grundnahrungsmittel

Alleinfutter, Ergänzungsfutter, Vogelsnacks – Wellensittich-Futter für Wellensittiche

Die bunten Sittiche stammen vom Papagei ab, können deshalb aber nicht mit dem groben Papageien-Futter gefüttert werden. Auch Großsittichfutter ist nicht unbedingt empfehlenswert. Die Schnäbel von Wellensittichen sind deutlich kleiner. Wellensittiche sind in der Regel vollkommen anspruchslos und leicht zu beglückende Vögel.

Reichen Sie zum körnerhaltigen Wellensittich-Futter (extra ausgewiesen!) öfters Frischfutter. Gurken, Äpfel oder auch Karotten werden gerne angenommen und decken vollends den täglichen Tagesbedarf an wichtigen Mineralien und Nährstoffen. Vorher ausgiebig gewaschen brauchen Sie frische Früchte und Gemüse nur zwischen die Käfigstangen klemmen. Gönnen Sie Ihren Ziervögeln auch hin und wieder mal schmackhafte Vogelsnacks.

Achten Sie darauf, dass in Futterschalen und Näpfen häufig überschüssige Schalenreste vom Wellensittich-Futter übrig bleiben. Nehmen Sie den Futterspender heraus und säubern Sie diesen durch leichtes Pusten. Auch frisches Futter sollte nach wenigen Stunden wieder entfernt und gegebenenfalls ersetzt werden.

Frisches Futter: Wellensittich-Futter, Ernährung von hoher Qualität

Die meisten Vogelbesitzer unterziehen Vogelfutter erst einem Frischetest, bevor Sie das Wellensittich-Futter an Ihre Lieblinge verfüttern. Natürlich darf das Futter weder unangenehm riechen noch angelaufen sein. Die Qualität des Futters weisen Sie über sprießende Keimlinge nach, die nach einer mehrstündigen Lagerung vom Wellensittich-Futter in Wasser auf einem Küchenpapier zu sprießen beginnen (ca. 24 Stunden später).

Generell sollten Sie wie bei jeder Tiernahrung, ob nun Trockenfutter Hund und Katze oder Flockenfutter Fische, darauf achten, dass das Tierfutter angenehm riecht und gesund aussieht.

Sittiche können den ganzen Tag über fressen, tun dies aber auch oft aus Langeweile. Sorgen Sie mit dem richtigen Käfigzubehör für Abwechslung und portionieren Sie das Wellensittichfutter je nach Bedarf und Vogel-Anzahl.