Wildvogelbedarf von Frühling bis Winter

Freilebenden Vögeln bekommen zwar vor Einbruch des Winters ganz besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt, doch diese darf nach Ende der kalten Jahreszeit nicht enden. Durch die zunehmende Ausbreitung der Menschen wird der Lebensraum von Singvögeln gerade in der Nähe von Großstätten stark eingeschränkt. Abhilfe schaffen zusätzliche Schutz- und Vogelpflege-Artikel wie Nist- und Futterplätze. weiterlesen

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Wildvogelbedarf von Frühling bis Winter

Wildvogelbedarf: Wohnstätten für Meise, Spatz und Co.

Helfen Sie den kleinen, zwitschernden Zeitgenossen bei der Aufzucht Ihrer Brut. Schaffen Sie durch die Bereitstellung von Wildvogelbedarf wie Vogelhaus und Nistkästen Unterbringungsmöglichkeiten. Leicht zu befestigen in Gärten und an Balkonen bieten Vogelhäuschen Schutz vor schwankenden Witterungsbedingungen und Feinden.

Achten Sie bei der Anbringung darauf, das Katzen, andere Raubtiere und größeren Vögel der Zugang zum Nachwuchs bestmöglich verwehrt bleibt. Da viele Vogelarten gar mehr als einmal im Jahr Nachwuchs bekommen können, empfiehlt es sich, die Nistkästen nach dem ersten Bewohnen besser nicht mehr anzufassen. Auch Katzenzubehör, wie ein Schutznetz auf dem Balkon, sorgt für eine ruhige Atmosphäre im Garten. (Zu finden im Shop-Sortiment für Katzenbedarf- und Zubehör.)

Vogelfutterhaus, Kolben, Knödel und mehr – Wildvogelbedarf für die Fütterung

Durch spezielles Jahresfutter ist die Fütterung von freilebenden Wildvögeln nicht nur auf den Winter beschränkt. Sie können die Vögel ruhig durchgängig füttern und sie so bei der Futtersuche unterstützen. Gerade frisch geschlüpfte Vögel und Jungvögel fällt die Suche nach geeignetem Wildvogelfutter noch deutlich schwerer als ihren älteren Artgenossen. Hier stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

Streufutter: Fettfutter: Knödel, Ringe & Kolben:
  • vielfältiger Futtermix
  • Ganzjahresfütterung möglich
  • liefert schnell viel Energie
  • optimal für den Winter
  • nahezu überall anbringbar
  • Futtermix für viele Vogelarten

Achten Sie bitte darauf, dass Streu und Fettfutter vor Nässe und Feuchtigkeit geschützt werden. Zur ergänzenden Wildvögelfütterung kann dichter Schnee unter gepflanzten Hecken und Buschen freigemacht werden. So können freilebende Vögel auch im Winter in der Erde nach Nahrung suchen.

Wildvogelbedarf ist für die unterschiedlichsten Arten von Vögeln verfügbar. So variieren Vogelhäuschen in der Größe und auch Vogelfutter ist auf die verschiedensten Bedürfnisse von Wildvögel abgestimmt. Finken und auch Meisen fressen besonders gern Sonnenblumenkerne, während Amseln beispielsweise Rosinen bevorzugen. Kleine Samenkörner und Hirse, der von kleineren Vögeln gerne aus dem Futterhaus aussortiert werden, werden wiederum von den Tauben aufgelesen.

Richten Sie heimische Wildvögel ruhig auch mehrere Futterstellen ein. Meist verteilen Sie die einzelnen Vogelarten, so dass jeder Piepmatz an ausreichend Futter kommt.